Hochzeit – Der schönste Tag

Hochzeit, Heiraten, DIY, Stoffe, Deko, Hochzeitsdeko

Freude, Glücksgefühle, Romantik, aber auch Aufregung, Stress und Nervosität … das alles gehört zum Heiraten dazu. Ebenso wie die Hochzeit bis ins kleinste Detail zu planen … ohne Listen geht da meist gar nix … so viele Dinge sind zu organisieren, an die man ohne Listen oder Hilfe gar nicht gedacht hätte.

Da wäre mal die Verlobungsparty (wenn du eine möchtest), die Hochzeitseinladungen und weitere Hochzeitspapeterie (wie Kärtchen für die Tischnummern und Namen, Menükarten, Dankeskarten uvm)., die Hochzeitstorte, den Friseur (inkl. Make-up), die Blumen, eventuell die Hochzeitsreise, natürlich die Location und die Ausstattung für die Braut und den Bräutigam und nicht zuletzt die ganze Deko.

Eine wichtige Rolle spielen auch die Farben: welche Kombis nehmen wir für die Dekoration (… und einfärbig oder gemustert?), wie soll die Location allgmeine geschmückt sein,  in welchen Farben  sollen die Trauzeugen und / oder die Brautjungern gekleidet sein usw.

Für viele ist der Hochzeitstag einfach der „schönste Tag“ in ihrem Leben. Dafür wünschen sie sich selbstverständlich auch etwas ganz Besonderes.

DIY ist ja der Trend schlechthin und hat auch bei Hochzeiten inzwischen Éinzug gehalten.

Viele Brautpaare finden nicht immer, was sie sich für Ihre Hochzeit für die Deko z.B. vorgestellt haben und lassen sich das Zubehör für die Deko & Location eigens anfertigen oder fertigen auch selber. Ein Pluspunkt daran ist, dass du die Deko damit zu 100 % selbst abstimmen kannst und sie einzigartig ist.

Es gibt viele tolle Ideen und Möglichkeiten für eine DIY-Deko:

  • Hussen mit Schleifen, abgestimmt auf Tischläufer und Servietten
  • Stoffherzen und / oder Stoffblumen zum Hängen oder für die Tische
  • Hochzeitsdeko im Saal oder auch im Partyzelt:  farbige Stoffbahnen  in der Mitte der Decke anbringen
  • Dekostoffe einfach um Teelichter oder Kerzen im Glas wickeln und eine Schleife binden
  • Passenden Dekostoffe auch in der Kirche verwenden – für den Bank- oder Blumenschmuck

Für’s Freie:

  • Stoffschleifen an Bäumen befestigen – tolle Wirkung, wenig Aufwand
  • Oder wie wäre es mit Wimpelkarten aus Stoff?

Es gibt sooviele tolle, romantische Ideen für die Hochzeits Deko, die du selbst umsetzen kannst. In deinem Umkreis findest du sicher auch schnell helfende Hände dafür.

Tipp: eine große und hochwertige Auswahl an passenden Stoffen zum Thema „Hochzeit“, alles für die DIY Deko sowie Stoffe für  Brautmoden und festliche Bekleidung findest du hier (klick).

Welche Ideen hast du für deinen schönsten Tag (oder schon umgesetzt)? Ich freu mich auf dein Feedback!

Liebe Grüße

Isabella

(Gesponserter Post)

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an (einfach deine Email und wenn du möchtest auch deine Homepage eingeben und abschicken):

DIY – Handarbeiten

DIY, Handarbeiten, Stricken, Sticken, Häkeln, Wolle

DIY und natürlich auch Handarbeiten liegen wieder voll im Trend. Ganz egal, ob es dabei um Häkeln, Stricken oder Sticken geht.

Ich hab mich mal umgesehen und umgehört und bin total von den coolen Teilen, die  Mädls und Frauen so selbst machen total begeistert:

  • Lesezeichen
  • Ohrringe
  • Körbe
  • Schlüsselanhänger
  • Blumen
  • Tischdecken
  • (Finger-)Puppen
  • Stofftiere (auch winzig kleine! Respekt!)
  • Handyhüllen
  • Eierbecher
  • Stirnbänder
  • Armbänder
  • Kosmetiktäschchen
  • Rucksäcke
  • Taschen aller Art
  • und so viel mehr Tolles … einfach der Wahnsinn!

Ein toller Trend für den Sommer sind Sommerpullis, eine Stola oder ein total angesagter Poncho mit Lochmuster. Diese Teile sind immer trendig, du kannst sie gut kombinieren und sie verleihen jedem Outfit einen zusätzlichen Pep. Letztens sah ich übrigens ein selbstgestricktes Kleid mit Lochmuster (und Bikini darunter) … sehr stylisch und sexy! 😉

Es gibt ja auch viele Häkel- und Stricktechniken und es ist auf jeden Fall spannend, einige davon auszuprobieren.

Das gute ist, dass du dir – wenn du ein absoluter Anfänger in diesen Dingen bist oder du eine neue Technik ausprobieren möchtest – jede Anleitung aus dem Netz oder über Bücher holen kannst. Oft bekommst du Anleitungen auch direkt von den Wollherstellern. Das ist praktisch!

Das Handarbeiten hat ja auch den Vorteil, dass nur du dieses eine individuelle Teil hast, du kannst Form und Farbe des Teils selbst wählen und dich kreativ austoben. Toll, oder?

Und wenn du z.B. etwas bestickst, kannst du deinen Teilen auf jeden Fall eine ganz persönliche Note geben. Sei es auf Mützen, Handschuhen, Schals, Kissen … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Hast du auch schon mal das Filzen ausprobiert? Es handelt sich einfach um das Verfilzen der Wolle, wobei dies nass oder trocken geschehen kann.

Das Nassfilzen funktioniert durch Wärme, Bewegung und Wasser und Seife. Die Wolle auf dem fertigen Stück wird zuerst in kleine Stücke gezupft und mit einer Technik eigens gelegt. Dann kommt das warme Seifenwasser drauf. Durch das warme Seifenwasser quillt die Wolle auf. Dann die Hände über die Wollfläche gleiten lassen oder walken (zusammenrollen und hin und her bewegen).
Wenn du fertig bist, spüle dein Wollstück dann auf jeden Fall gut aus, da ansonsten die Seife, die in der Wolle verbleibt, diese angreifen kann.

Für das Trockenfilzen benötigst du eine eigene Nadel und Filzwolle. Die Nadel hat kleine Widerhaken und ist sehr spitz. Daher hier: Vorsicht!

Auf jeden Fall solltest du immer auf die Qualität der Wolle achten. Es arbeitet und trägt sich nicht nur besser, sondern du hast auch länger etwas von deinen Lieblingsteilen.

Tipp: diesen Shop kann ich dir übrigens ganz klar empfehlen, wenn du qualitativ hochwertige Wolle und Zubehör suchst. Produkte top, Shop top! 🙂 (mehrfach ausgezeichnet).

Welche Techniken bevorzugst du? Ich freu mich auf dein Feedback!

Liebe Grüße

Isabella

(Gesponserter Post)

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an (einfach deine Email und wenn du möchtest auch deine Homepage eingeben und abschicken):

Wir lieben Wassermelonen

Wassermelonen, gesunde Ernährung, Ernährung, AbnehmenAuch wenn vielleicht manchmal das Wetter noch nicht ganz mitspielt – es ist auf jeden Fall wieder Wassermelonen – Zeit.

Wassermelonen enthalten viele wertvolle Vitamine. Du kannst sie gut verarbeiten oder in Salate mischen und sie eignen sich auch super als Durstlöscher.

Sie sind kalorien- und fettarm, du kannst so viel davon essen, bis du wirklich satt bist und sie reduzieren auch Hunger auf Süsses. Echt praktisch!

Ich verarbeite Wassermelonen z.B. als kalorienarme Durstlöscher-Limo:

  • gewünschte Menge an geschnittener Wassermelone in den Mixer (ohne Flüssigkeit) geben
  • mixen
  • ins Glas füllen
  • genießen 🙂

Oder einfach in den Obstsalat oder in grüne Blattsalate mischen. Ein echt herrlicher Mix!

Auch mal ein abwechslungsreicher Tipp: Wassermelonen in kleine Dreiecke schneiden, grillen (!) J oder einfach roh mit Feta und Essig und Öl genießen.

Wie schmeckt dir das? Ich freu mich auf dein Feedback!

Liebe Grüße

Isabella

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an (einfach deine Email und wenn du möchtest auch deine Homepage eingeben und abschicken):

Für die, die gerne fotografieren

Fotografieren, Kameragurt, Kamerazubehör, Fotokamera, Fotozubehör

Fotografierst du viel und gerne? Und das nicht mit deinem Handy, sondern mit deiner tollen Kamera?

Wenn du deine Kamera für längere Zeit oder sehr oft mit hast, hast du dir sicher auch schon Gedanken um einen geeigneten und bequemen Kameragurt gemacht. Es gibt  ja die tollsten Gurte … aus Kunstleder, Leder,  Nylon und auch Neopren.

Wenn du eine Kamera kaufst, bekommst du immer automatisch einen Halsgurt mitgeliefert, der an der Oberseite der Kamera befestigt wird. Diesen kannst du dir um den Hals legen, die Kamera liegt dann auf der Brust oder dem Bauch.

Es ist aber bei weitem nicht die beste Lösung, da hier leider meist an der Qualität gespart wird. Das macht sich dann sehr schnell unangenehm an deinem Nacken oder an deiner Schulter bemerkbar.

Ein neuer Kameragurt muss also her. Dazu findest du hier einige Tipps:

Es gibt verschiedenen Arten von Kameragurten:

Halsgurt

Das ist ein Kameragurt, den du dir – wie oben beschrieben – um den Hals legen kannst. Damit hast du deine Kamera  jederzeit sicher und in jeder Situation griffbereit.

Tipp: Kaufe dir einen qualitativ hochwertigen Halsgurt aus dem Zubehörhandel.  Diese Gurte bestehen aus hochwertigem Material und haben eine bessere Polsterung. Da sie meist auch länger sind, kannst du sie nicht nur um den Hals, sondern oftmals auch über der Schulter – oder wenn es sich ausgeht – quer über den Oberkörper tragen. Und natürlich kannst du dein Lieblings-Material und deine Lieblings-Farbe auswählen.

Kameragurtsystem

Ein Kameragurtsystem legst du dir über beide Schultern. Die Kamera lässt sich damit bequemer tragen (das merkst du natürlich vor allem, wenn deine Kamera schwerer ist oder du länger unterwegs bist)  und du hast die Hände frei. Die Kamera stört nicht und ist doch immer griffbereit. Außerdem kannst du damit auch links und rechts je 1 Kamera tragen und / oder auch Zubehör. Auf jeden Fall sehen bei Kameragurtsystemen die aus Leder besonders modern und cool aus. Die Gurtsysteme aus Nylon- oder Neoprenmaterial sind manchmal vielleicht praktischer, sind aber nicht jedermanns Geschmack.

Was solltest du beim Kauf von Kameragurten allgemein beachten?

  • Achte auf Polsterungen. Dein Nacken und deine Schultern werden es dir danken.
  • Achte unbedingt allgemein auf sehr gute Qualität. Die Verschlüsse müssen natürlich vom Hersteller getestet sein.
  • Achte darauf, ob es Angaben zur Körpergröße gibt, damit du deinen Gurt dann optimal einstellen kannst.
  • Achte auch darauf, ob dein gewünschter Gurt für deine Kamera/s passt.
  • Überlege, ob für deine Bedürfnisse eventuell ein Kameragurtsystem sinnvoll ist. Denn die Kamera kann früher oder später mit einem Halsgurt unbequem werden oder im Weg sein.

Tipp: hier bekommst du auf jeden Fall qualitativ hochwertige und stylische Kameragurte. Schau einfach mal rein – es ist für jeden Bedarf etwas dabei!

Welchen Gurt benutzt du? Ich freu mich auf dein Feedback!

Liebe Grüße
Isabella

(Sponsored Post)

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an (einfach deine Email und wenn du möchtest auch deine Homepage eingeben und abschicken):

Schnelles gesundes Frühstück

Smoothie, Smoothies, Abnehmen, Frühstück, Ernährung, gesunde Ernährung

Gehörst du zu den Menschen, die frühstücken?
Oder hast du keine Zeit oder möchtest nichts essen?
Verzweifelst du mit deinen Kids, weil sie nicht frühstücken wollen?

Bei mir geht das Frühstück jetzt immer schnell, es ist gesund und dauert auch nicht lange, bis es verzehrt ist, da es ja total lecker ist. 🙂 Außerdem macht es auch satt.

Gib folgendes in den Mixer:

  • 1 Banane (kleingeschnitten)
  • etwas Milch (oder Milchersatz deiner Wahl wie Mandelmilch etc.)
  • etwas Hafermark

Mixe alles, bis es ein eher dicker Brei ist und fülle ihn ins Glas. Jetzt gießt du noch lauwarme (oder auch warme, je nach Geschmack) Milch (oder Milchersatz) dazu und verrührst alles. Genießen! 🙂

Tipp: mit einem Trinkhalm schmeckt es gleich noch besser – vor allem den Kids … 😉

Natürlich kannst du auch alle Zutaten austauschen und Obst, Milch und Getreide deiner Wahl verwenden.

Enjoy! 🙂

Wie schmeckt dir der Smoothie? Ich freu mich auf dein Feedback!

Liebe Grüße
Isabella

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an (einfach deine Email und wenn du möchtest auch deine Homepage eingeben und abschicken):

Gemüsesuppe, Gemüsesuppe mit Hafer, gesunde Ernährung, Suppe

Sattmacher und Schlankmacher Suppe

Gemüsesuppe, Gemüsesuppe mit Hafer, gesunde Ernährung, SuppeMagst du Gemüsesuppen? Sie halten dich aber nicht so lange satt, wie du es gerne hättest?

Ich habe einfach ein Rezept für Gemüsesuppe „von früher“ abgewandelt. Früher erreichte man eine gewisse Sämigkeit mit einer Einmach aus Butter und Mehl.

Mein Rezept sieht so aus, ist ganz einfach und geht schnell:

Du brauchst:

  • ca. 250 g Gemüse deiner Wahl (ich nehme sehr oft Karotten oder Erbsen, du kannst alle Gemüsesorten nach Lust und Laune natürlich auch mischen)
  • 3 Rindssuppenwürfel (ich nehm die gesunde Alternative von Alnatura)
  • Hafermark (keine Haferflocken, Hafermark ist ganz fein, auch Hafermehl genannt)
  • 1 Mixer (Stab oder Stand)

So geht’s:

  • bringe 1,5 L Wasser zum Kochen und rühre die 3 Suppenwürfel ein
  • schneide inzwischen das Gemüse, sodass es der Mixer dann problemlos pürieren kann
  • koche das Gemüse ca. 10 min
  • gib danach die gewünscht Menge Hafermark (je mehr du nimmst, umso „dicker“ wird die Suppe dann natürlich, am besten experimentieren!) in die Suppe
  • lass alles ca. 5 min einkochen
  • püriere die Suppe anschliessend mit dem oder im Mixer – du erhältst eine schöne sämige Suppe … und niemand wird merken, dass da Hafer drinnen ist ;
  • genieße! 🙂

Zusätzlich zum Gemüse versorgst du mit dem Hafer deinen Körper auch noch mit notwendigen Vitaminen & Co. Was Hafer alles kann, kannst du hier nachlesen.

Außerdem macht er deine Suppe schön sämig, sodass du auch satt wirst. Bei mir gibt es oft noch 1-2 Stück Brot dazu. Gerne kannst du auch eine Suppeneinlage deiner Wahl verwenden.

Auch top für unterwegs (einfach einpacken) oder als cooler Snack im Sommer :).

Welches Gemüse verwendest du dafür? Ich freue mich auf Ideen!

Liebe Grüße
Isabella

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an (einfach deine Email und wenn du möchtest auch deine Homepage eingeben und abschicken):

Der Tausendsassa aus der Natur

Spirulina Alge Nahrungsergänzung Naturvitalis

(Gesponserter Post)

Heute möchte ich dir die Spirulina, eine Süßwasseralge, vorstellen, da ich immer wieder auf’s Neue fasziniert bin, was dieses kleine Multitalent alles kann.

Spirulina wird als Nahrung und Nahrungsergänzung verwendet und ist einfach der Tausendsassa aus der Natur.

Aber was ist die Spirulina eigentlich genau und warum solltest du sie konsumieren?

Spirulina ist eine Süßwasseralge und kommt in Gewässern in Mittelamerikas, Südostasien, Afrika und Australien vor. Sie hat eine kräftige grüne Farbe und wird  in Tabletten-, Kapsel- oder Pulverform angeboten.

Spirulina  wird also aus Algen gewonnen und ist zu 100% vegetarischen Ursprungs und ist natürlich, rein, vegetabil und ohne jegliche Zusätze

Man sagt, dass Algen die Eigenschaft haben, im menschlichen Organismus Schadstoffe, die aus der Nahrung und der Luft aufgenommen werden, zu binden und auf natürliche Weise über den Darm auszuscheiden, deinen Körper also zu entgiften.

Dies ist jedoch nur einer der vielen Vorteile der Spirulina Alge.

Algen sind richtige Multitalente, die uns die Natur geschenkt hat:

Algen sind Überlebenskünstler
Sie können sich in kürzester Zeit an schwierigste Lebensbedingungen anpassen.

Algen sind Nährstoffspeicher
Sie besitzen die höchste Nährstoffdichte aller Pflanzen (u.a. Aminosäuren, Mineralsalze, Spurenelemente, viele Vitamine).

Algen reinigen alle Gewässer
Sie sind in der Lage, Giftstoffe aller Art aus dem Wasser zu filtern und nachhaltig abzubauen.

Spirulina gehört zu der Gruppe der Grünalgen und wird auch als Lebensmittel (grünes Gemüse) und hochwertige Nahrungsergänzung angesehen.

Zusätzlich enthält Spirulina Chlorophyll (grünes Pflanzenblut, reichert unser Blut mit Sauerstoff an).

Was speziell die Spirulina alles kann, ist wirklich erstaunlich! Ein kleines, aber großes Multitalent aus der Natur.

Sie

  • enthält alle Nährstoffe, Spurenelemente und Mineralstoffe, die unser Körper braucht sowie Antioxidantien, Aminosäuren und einen hohen Eiweißgehalt
  • bindet u.a. Schwermetalle und Schadstoffe direkt im Darm
  • reinigt dein Blut, deinen Körper und deinen Darm
  • senkt den Cholesterinspiegel
  • wirkt postiv auf dein Immunsystem
  • ist entzündungshemmend
  • keine Überdosierung möglich
  • keine Nebenwirkungen
  • für Kinder geeignet
  • für Raucher empfohlen
  • keine weitere Nahrungsergänzung notwendig (reich an Vital- und Mineralstoffen)
  • bei niedrigem Blutdruck empfohlen
  • gegen Akne, Ekzeme, Neurodermitis und andere Hautkrankheiten
  • von der Spirulina nimmt man nicht zu
  • für Vegetarier empfohlen (gleicht Vitamin B-Mangel aus)
  • für Diabetiker geeignet
  • unterstützt gesundheitsfördernde Darmbakterien und ist laktosefrei
  • beseitigt Störungen der Darmflora
  • entschlackt und entgiftet unseren Körper effektiv
  • uvm.

Tipp: Spirulina kannst du in Pulverform in Smoothies, Getränken, Dips uvm. mischen und genießen und / oder auch einfach als Tablette schlucken.

Wichtig beim Kauf von Spirulina ist vor allem auf die biologische Herkunft sowie auf gute Qualität zu achten.

Eine verlässliche Quelle findest du übrigens hier:

https://www.naturavitalis.de

Mit der Spirulina bist du auf jeden Fall bestens versorgt. Die Natur hat uns hier was echt Gutes geschenkt! Dein Körper und deine Gesundheit werden es dir danken! 🙂

Hast du die Spirulina schon vorher gekannt? Was meinst du zu dem kleinen Tausendsassa? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Liebe Grüße
Isabella

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an (einfach deine Email und wenn du möchtest auch deine Homepage eingeben und abschicken):