DIY – Handarbeiten

DIY, Handarbeiten, Stricken, Sticken, Häkeln, Wolle

DIY und natürlich auch Handarbeiten liegen wieder voll im Trend. Ganz egal, ob es dabei um Häkeln, Stricken oder Sticken geht.

Ich hab mich mal umgesehen und umgehört und bin total von den coolen Teilen, die  Mädls und Frauen so selbst machen total begeistert:

  • Lesezeichen
  • Ohrringe
  • Körbe
  • Schlüsselanhänger
  • Blumen
  • Tischdecken
  • (Finger-)Puppen
  • Stofftiere (auch winzig kleine! Respekt!)
  • Handyhüllen
  • Eierbecher
  • Stirnbänder
  • Armbänder
  • Kosmetiktäschchen
  • Rucksäcke
  • Taschen aller Art
  • und so viel mehr Tolles … einfach der Wahnsinn!

Ein toller Trend für den Sommer sind Sommerpullis, eine Stola oder ein total angesagter Poncho mit Lochmuster. Diese Teile sind immer trendig, du kannst sie gut kombinieren und sie verleihen jedem Outfit einen zusätzlichen Pep. Letztens sah ich übrigens ein selbstgestricktes Kleid mit Lochmuster (und Bikini darunter) … sehr stylisch und sexy! 😉

Es gibt ja auch viele Häkel- und Stricktechniken und es ist auf jeden Fall spannend, einige davon auszuprobieren.

Das gute ist, dass du dir – wenn du ein absoluter Anfänger in diesen Dingen bist oder du eine neue Technik ausprobieren möchtest – jede Anleitung aus dem Netz oder über Bücher holen kannst. Oft bekommst du Anleitungen auch direkt von den Wollherstellern. Das ist praktisch!

Das Handarbeiten hat ja auch den Vorteil, dass nur du dieses eine individuelle Teil hast, du kannst Form und Farbe des Teils selbst wählen und dich kreativ austoben. Toll, oder?

Und wenn du z.B. etwas bestickst, kannst du deinen Teilen auf jeden Fall eine ganz persönliche Note geben. Sei es auf Mützen, Handschuhen, Schals, Kissen … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Hast du auch schon mal das Filzen ausprobiert? Es handelt sich einfach um das Verfilzen der Wolle, wobei dies nass oder trocken geschehen kann.

Das Nassfilzen funktioniert durch Wärme, Bewegung und Wasser und Seife. Die Wolle auf dem fertigen Stück wird zuerst in kleine Stücke gezupft und mit einer Technik eigens gelegt. Dann kommt das warme Seifenwasser drauf. Durch das warme Seifenwasser quillt die Wolle auf. Dann die Hände über die Wollfläche gleiten lassen oder walken (zusammenrollen und hin und her bewegen).
Wenn du fertig bist, spüle dein Wollstück dann auf jeden Fall gut aus, da ansonsten die Seife, die in der Wolle verbleibt, diese angreifen kann.

Für das Trockenfilzen benötigst du eine eigene Nadel und Filzwolle. Die Nadel hat kleine Widerhaken und ist sehr spitz. Daher hier: Vorsicht!

Auf jeden Fall solltest du immer auf die Qualität der Wolle achten. Es arbeitet und trägt sich nicht nur besser, sondern du hast auch länger etwas von deinen Lieblingsteilen.

Tipp: diesen Shop kann ich dir übrigens ganz klar empfehlen, wenn du qualitativ hochwertige Wolle und Zubehör suchst. Produkte top, Shop top! 🙂 (mehrfach ausgezeichnet).

Welche Techniken bevorzugst du? Ich freu mich auf dein Feedback!

Liebe Grüße

Isabella

(Gesponserter Post)

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an (einfach deine Email und wenn du möchtest auch deine Homepage eingeben und abschicken):

Advertisements

Ein Gedanke zu “DIY – Handarbeiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s