15 Fragen an …

(Gesponserter Post)

Heute stelle ich wieder eine tolle Unternehmerin vor! 🙂
Auch ihr habe ich wieder 15 Fragen gestellt:

15 Fragen an …CF037026 (2)

… Sylvia Leukauf-Rossi, Taschenfabrikantin

Sylvia Leukauf-Rossi lebt und arbeitet in Bockfliess bei Wien und hat bereits jahrelange Erfahrung im Produktmanagment, vor allem in der Produktenwicklung und Beschaffung von Taschen.
„Von der Idee im Kopf bis zum fertigen Produkt!“

Seit fünf Jahren führt sie professionell ihr eigenes Unternehmen.

Sylvia legt großen Wert auf nachhaltiges Wirtschaften und ist bekannt für „ihre“ sehr exklusiven Taschen, welche vorwiegend allen Trachtenliebhaberinnen, aber auch z.B. Jägerinnen, Naturliebhaberinnen … angeboten werden.

Sylvia ist auch bei der 1. Wild.Wald.Wasser Messe als Ausstellerin vertreten, wo ihre tollen Taschen direkt vor Ort bewundert und natürlich gekauft werden dürfen und freut sich auch dort schon sehr auf euch!! 🙂

Ich habe Sylvia 15 Fragen gestellt, welche Sie offen, ehrlich und aus dem Bauch heraus beantwortet hat:

Mein Unternehmen habe ich seit:
2011

Mein Anreiz für mein eigenes Unternehmen war:
Ich wollte schon immer selbstständig sein, da ich aus einer Unternehmerfamilie stamme und dies vorgelebt bekommen habe.
Im Angestelltenverhältnis war ich zuletzt im mittleren Management tätig und habe als Frau die „sog. gläserne Decke“ zu spüren bekommen. Ich hatte jahrelange Erfahrung, den nötigen kaufmännischen Background und habe dann noch das Diplom zur Produktmanagerin gemacht. So war ich für den schwierigen Start gut gerüstet.

Mein Anreiz „Taschenfabrikantin“ zu werden war:
Da ich ausgebildete Designerin und Textiltechnikerin bin und all die Jahre vorwiegend für internationale Unternehmen für Damen- und Herrenmode und zuletzt bei einer „Taschenfirma“ tätig war, lag es ziemlich nahe mit „Taschen“ weiter zu machen.
Zumal ich, wie sicherlich sehr viele Frauen, Taschen liebe und bei meiner Arbeit meiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

Mit diesem Material arbeite ich am liebsten:
Mit unserem PET-recycling-Filz.
Dieser gefällt mir einfach vom Umweltgedanken. Hier werden PET-Plastikflaschen zu einem Granulat und dann zu einem äußert strapazierfähigen und leichten Filz verarbeitet, welcher Schmutz- und Wasser abweisend ist. D.h. diesen Stoff kann man universell einsetzten. Die daraus gefertigten Taschen „halten einfach eine Menge aus und sind sehr langlebig“.

Meine Lieblingstasche:CF037057 (2)
Meine neueste Entwicklung, unser „Lodenengerl“ aus der „Waldegg-Kollektion“.
Diese ist übrigens nach meiner Familie benannt: eine kleine, feine Klappentasche aus reinem Schurwoll-Loden, naturbelassenem Büffelleder, gefüttert mit pflanzengefärbtem Reinleinen und mit süßen Herzen, einer edlen Schnalle und einem Schlüsselring aus Zinn an welchem eine lustige Lederquaste baumelt.
Die Farbkombination Cashmere/Birke mag ich persönlich am liebsten. Diese Tasche ist einfach edel und passt fast zu jedem Outfit.

Das gibt mir Kraft:
Meine Familie

Dafür hätte ich gerne mehr Zeit:
Für meine Familie und für meine Hobbies, z.B. Theater- und Konzertbesuche, malen, Sport betreiben, ich würde sehr gerne wieder zu reiten anfangen, reisen … da gibt es so vieles …

Meine Stärken:
Konsequent sein, immer wieder aufstehen, „geht nicht, gibt’s nicht“

Meine Schwächen:
Ich bin zu gutgläubig, so hab ich im Berufsleben schon oft „Lehrgeld“ bezahlt.

Wäre ich nicht Taschenfabrikantin, wäre ich:
Nehme an, noch immer im internationalen Einkauf tätig.

Ich werde ungeduldig, wenn:
Etwas nicht so läuft wie ich es vorher geplant habe und ich unter massivem Zeitdruck stehe.

Mich belastet manchmal:
Die allgemein angespannte wirtschaftliche Situation und dass es immer schwieriger wird geschäftlich erfolgreich zu sein. Vor allem, wenn man so wie ich noch im Aufbau ist. Da muss man einen „langen Atem“ haben.

Ich entspanne mich mit / bei:
Meinem heißgeliebten Yoga, walken, lesen, handarbeiten…

Meine Projekte:4O0B1046 (2)
Hochwertige Taschen aus innovativen Materialien zu entwickeln.
D.h. top Qualität in der Rohstoffauswahl, Zubehör und der Verarbeitung, ausgesuchte, innovative Materialien wie z.B. neben der Brennnessel- und Flachsfaser, eine Hanffaser einzusetzen, vielleicht mit einem Olivenblatt gegerbten Leder kombiniert, dann schwebt mir eine Tasche mit einem Innenfutter vor welches von Hand bedruckt ist usw. …

Eine geplante Entwicklung von einem klassischen Rucksack für eine bekannte österreichische Trachtenfirma. Eine Spezialanfertigung nach Kundenwunsch. Wir übernehmen auch die Fertigung, d.h. ich mache die Produktionsüberwachung.

Mein Tipp für selbständige Frauen:
Nicht zu viel Privates preis zu geben. Dass z.B. eine Familie im Hintergrund ist.
Denn, da setzen die Männer (leider auch einige Frauen) voraus, dass man keine 100%ige Leistung bringen kann, nicht professionell ist und man wird angreifbar. Man muss als Frau 120% geben um ernst genommen zu werden.

Vielen lieben Dank an Sylvia, viel Erfolg auf der Wild.Wald.Wasser Messe und alles Gute weiterhin für die Taschenfabrikantin! 🙂

 

4O0B9898 (2)4O0B0126 (2)

Liebe Grüße
Isabella

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an (einfach deine Email und wenn du möchtest auch deine Homepage eingeben und abschicken):

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s